SQL Express – Sicherung mit der Powershell

11.11.2016 Anleitung für die Aufgabenplanung ergänzt

15.12.2017 Link zum Skript geändert

Die SQL Express Edition erfreut sich gerade für kleine Anwendungen großer Beliebtheit da sie keine Lizenzkosten verursacht. Diese Beliebtheit dürfte sogar noch steigen seit dem Microsoft mit dem Service Pack 1 für den SQL Server 2016 viele Funktionen der Standard und sogar Enterprise Edition nun auch in der Express Edition verfügbar macht.

Nun stehen hier auch viele der InMemory Features und Sicherheitsfunktionen wie AlwaysEncrypted auch in der Express Edition bereit. Weiterlesen

Advertisements

Kostenschwelle für Parallelität

Level – Fortgeschritten

Im SQL Server gibt es einen Konfigurationsparameter mit dem Namen „Kostenschwelle für Parallelität“. Standardmäßig ist er mit dem Wert 5 konfiguriert was aber nicht mehr zeitgemäß ist.

Aktuell kann man sagen, dass ein Wert zwischen 25 – 50 für OLTP Anwendungen angemessen ist. Leider kann man keine allgemein gültige Aussage treffen welcher Wert der Richtige ist.  Weiterlesen

DB Sicherung unter AlwaysOn Verfügbarkeitsgruppen

Level – Anfänger

Wer die inzwischen nicht mehr ganz so neuen AlwaysOnVerfügbarkeitsgruppen in SQL Server nutzen möchte, sollte sich schon früh über eine Sicherungsstrategie Gedanken machen. Denn schon bei der Einrichtung einer neuen Verfügbarkeitsgruppe will der Assistent eine Entscheidung darüber, wie man die Datenbanken zukünftig gesichert haben möchte. Genauer gesagt geht es darum auf welchem Replikat soll die Sicherung ausgeführt werden. Weiterlesen

Clusterfähiges Aktualisieren (CAU) bei AlwaysOn Verfügbarkeitsgruppen

Level – Fortgeschritten

Was ist CAU

Seit dem Windows Server 2012 gibt es die Funktion des clusterfähigen Aktualisieren. Hierüber ist es möglich einen Windows Cluster automatisch komplett zu patchen ohne Ausfallzeiten bei den Diensten. Weiterlesen

Erstellung eines SQL AlwaysON Cluster ohne AD Domäne

Level – Fortgeschritten

Vorwort

Der SQL Server 2016 hat als eines der neuen Features die Unterstützung für ein AlwaysON Cluster ohne Active Directory Domäne.

Da ich immer neugierig bei solchen Funktionen werde, habe ich mich mal daran gesetzt so ein Cluster für AlwaysOn aufzubauen

Hyper-V Vorbereitung

Im Hyper-V Manager lege ich insgesamt 3 identische VMs an. Da es mir nur um dem Test dieses einen Features geht, spare ich bei den VMs an Ausstattung. Jeder der Maschinen bekommt nur 2 GB RAM und eine VHDX Platte von 50 GB. Alle VMs werden an ein gemeinsames privates Netzwerk angeschlossen.

Da für den Test ein funktionierender DNS Server erforderlich ist wird auch einer meiner virtuellen DCs mit dem Netzwerk verbunden und die DNS Zone auf „sicher und unsichere Updates“ gestellt.

Warum drei Server? Da ich keinen gemeinsamen Speicher anbieten will/muss, brauche ich eine andere Möglichkeit eine Quorums Mehrheit zu erzeugen.

Weiterlesen

SQL Server Protokoll aufräumen

Level – Einsteiger

Wer auf einem SQL Server viele Datenbanken hat und diese auch regelmäßig sichert, hat schnell sehr viele Einträge über (hoffentlich) erfolgreiche Sicherungsvorgänge im SQL Server Protokoll stehen.

Nehmen wir nur mal an dass man 50 Datenbanken hat welche alle 15 Minuten per Transaktionslog Sicherung gesichert werden.

50 Datenbanken * 24 Stunden * 4 Sicherungen je Stunde = 4800 Sicherungen am Tag Weiterlesen